Arbeitsrecht / Handels- und Gesellschaftsrecht / Niedersachsen / Versicherungsrecht /
Artikelnummer: 10030707
Trennlinien
KÜNDIGUNG EINES VORSTANDSANSTELLUNGSVERTRAGS AUS WICHTIGEM GRUND
Die fristlose Kündigung des Anstellungsvertrags eines Vorstandes kann gerechtfertigt sein, wenn der Vorstand privat unentgeltliche Dienstleistungen (hier: Verschaffung von Großkundenrabatten für Sanitärausstattung eines Bauvorhabens) eines Vertragspartners seiner Anstellungskörperschaft (Krankenkasse) entgegennimmt. Dies hat das Oberlandesgericht Celle entschieden.

Quelle: Oberlandesgericht Celle - erhältlich in der Rechtsprechungsdatenbank der Niedersächsischen Oberlandesgerichte von 11.11.2009
http://app.olg-ol.niedersachsen.de/efundus/index.php4 Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben