Agenturrecht / Gewerblicher Rechtsschutz / Internetrecht / Urheber- und Medienrecht /
Artikelnummer: 09102544
Trennlinien
SCHUTZ EINES DOMAINNAMENS ALS WERKTITEL
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der Schutz eines Domainnamens als Werktitel grundsätzlich erst einsetzen kann, wenn das über den Domainnamen erreichbare titelschutzfähige Werk weitgehend fertiggestellt ist.
Nach Auffassung der Bundesrichter reicht für die Vorverlagerung des Schutzes eines Werktitels durch eine Titelschutzanzeige die bloße Titelankündigung auf der eigenen Internetseite der Werktitelschutz beanspruchenden Partei nicht aus. Eine markenmäßige Benutzung eines Domainnamens komme hingegen auch dann in Betracht, wenn bei Aufruf des Domainnamens eine automatische Weiterleitung zu einer unter einem anderen Domainnamen abrufbaren Internetseite erfolgt.

Quelle: Bundesgerichtshof von 14.05.2009
http://www.bundesgerichtshof.de Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben