Gewerblicher Rechtsschutz /
Artikelnummer: 09092709
Trennlinien
MARKEN- UND PRODUKTPIRATERIE STOPPEN
Die EU-Kommission hat Vorschläge für einen besseren Schutz vor Marken- und Produktpiraterie vorgelegt. Rechte an geistigem Eigentum gehören zu den Eckpfeilern der europäischen Wissensgesellschaft. Die Marken- und Produktpiraterie setzt Designer, Unternehmen, Arbeitsplätze und Verbraucher einem ständig wachsenden Risiko durch gefälschte Produkte und Dienstleistungen aus. Der bereits bestehende Rechtsrahmen wird jetzt auf Vorschlag der EU-Kommission mit einer gezielteren Durchsetzung und einer koordinierteren Zusammenarbeit zwischen dem privaten Sektor, nationalen Behörden und Verbrauchern im gesamten Binnenmarkt ergänzt.
Eine neue EU-Beobachtungsstelle für Marken- und Produktpiraterie soll nationale Vertreter, Experten des Privatsektors und Verbraucher zusammenbringen. Eine bessere Koordinierung der europaweiten Verwaltungszusammenarbeit soll den Informationsaustausch und die gegenseitige Unterstützung noch effizienter gestalten. Die Mitgliedstaaten sind aufgefordert, hierfür nationale Koordinatoren zu benennen. Geschaffen werden soll auch ein elektronisches Netz für den Informationsaustausch.

Quelle: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland - PM vom 14.9.2009 von 14.09.2009
http://curia.europa.eu Externer Link
ArtikelübersichtFacebookNach oben